Iquique

Chile

Geschichte


Die Bucht auf Iquique

Iquique, wie auch Antofagasta, waren die Hauptexport-Häfen für den Chile Salpeter um die Jahrhundertwende.


Die hafen von Iquique in 1908


In den 1890iger Jahren nahmen mehrere Schiffe diese Route; oft lagen bis zu 100 Schiffe zum Beladen vor Iquique...


Die Hafen auf Iquique in 1918 (1)


1907 streikten die Nitratminenarbeiter gegen die schlechten Arbeitsbedingungen.


Der Hafen von Iquique am Anfang des Jahrhunderts

Iquique zu Beginn des Jahrhunderts


18000 Minenarbeiter und deren Familien marschierten zum Hafen von Santa Maria de Iquique. Am 21. Dezember drang die Armee in das Camp ein und tötete 2000 Menschen und verletzte Unzählige. Dies war der Start von organisierten Streiks in Chile.


Iquique in 1863
Die deutsche Reederei Ferdinand Laeisz setzte bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges Segelschiffe für den Salpeter Transport ein.


Der Strand von Iquique


Der küünstlich hergestellte Salpeter, erfunden von den Deutschen während des 1. Weltkrieges, wurde ein ernsthafter Konkurrent des Chile Salpeters.


Iquique zu Beginn des Jahrhunderts

Square Arturo Prat, 1901
Das Aus kam mit der Weltrezession 1930. Innerhalb weniger Monate beendete diese ein 50jähriges Abenteuer im Bergbau.


Die Salpeter-Segler liefen mit ihrer letzten Ladung aus und kehrten nie zurück..


Der Hafen von Iquique 1925


Iquique ist heute ein gewöhnlicher Küstenstreifen und Badeort.


Der Hafen von Iquique


Iquique (3)

Der Hafen von Iquique

Iquique

Iquique (6)

Iquique (5)

Referenzen

(1) Iquique

(3) Iquique

(5) Iquique

(6) Iquique @Expedia

Das chilenische Nitrat

Die Reisen der Pamir

Die Häfen der Pamir

Die Pamir